Aktuelles


Gedicht einer Mutter zum Abschied der Schulanfänger 2020

G’frogt haum’s mi hoit,
ob i net woit,

dass i wos dicht,
oiso hoit, gaunz schlicht

„Jo, jo, freili!, moch‘ i do gern“
I hoff, ihr woit’s as jetzt a hea’n!

G’schrib’n hob i’s hoit so, wia ma im Müh’viertl da Schnobi g’wox’n is
Hochdeitsch leanan die Kinda jo eh in da Schui – des is g’wiss.

DIE SCHENE KINDAGOAT‘NZEIT

Wonn des Kindagoat’n-Joah kummt zu an End,
des Waldorf-Schulanfänger-Kind gaunz b’sundas flennt.

3 oda goa 4 Joah san so schnö ummi gaunga.
Um a 5. tat eam woih a nu blaunga.

1 Joah laung woa’s des Sonnenkind,
ob sa si g’freit, wonn’s jetzt in d’Schui kimmt?

Jedenfois, ausgestattet mit jeder Menge Wissen
Werden olle Kinda den Kindagoat’n stoak vamiss’n.

Die Eltern haben’s entzückt beim Krippen- und 3-Königs-Spü.
Lustige owa a ernste Seit’n des Lebens  haben’s erfahren durch‘s Puppenspül.

Die Reigen haben eana beibrocht so maunche Lenbensweisheiten.
Mit Festen haben’s g’leant über die Johareszeit’n.

Jo, des Beste,
des woan immer die Feste.

Fosching, Frühling, Ostern, Pfingsten, Johanni, Michöli, Erntedaunk, Sankt Martin, bis hin zum Advent –
Die List’n nimmt schier koa End!

Mit Fackeln ausgestattet woan’s im Goat’n beim Logafeia.
Und z’Ostern haum’s g’fund’n an Hauf’n Eia!

Jo, i sog da’s, wonn’st amoi im Goat’n bist,
di do richtig da Neid frisst!

Die Möglichkeit’n dort san unbegrenzt.
Bei Gatschkuckl, Schauki, Kauflod’n, Saundkist’n und vü Rutsch’n koa Kind mehr tränzt.

Do gibt’s a ollahaund Söbstzog’ns zum Nosch’n.
Des brauchst vor’m Verzehr net amoi mehr wosch’n!

Und die Hasen Konstantin und Bienchen,
de g’frei’n si a über so maunches Blümchen.

Drinnen daunn maunches Kind zoagt uns voi Stoiz
Des gaunze Kindergoat’n-Spüzeig aus Hoiz.

Des liegt a nie nua so auf an Berg,
weil do gibt’s jo den g’schickt’n Aufräumzwerg.

A haundwerklich san die Kinda gaunz g’schickt:
Füz’n, weben, nähen, sägen, und maunch Loch nu g’flickt.

Mitanaunda kocht wird die Jaus’n,
damit ois fertig is späda fia’d stülle Paus’n.

Und wonn’s zum Geburtstog feian wird,
wird soglei a Kuchen aug’riaht.

Jo, soiche und aundare gemeinsame Erlebnisse vabinden,
Und so schnö werden’s aus’m Gedächtnis a net vaschwind’n.

Zum Beispü, wir erinnern und olle nu an den Wasserschaden.
Des woa domois jo wia zum Baden!

Daunn hot uns Corona olle daham eing’sperrt.
Und bei den Läusen is a glei die Panik einkehrt.

Ihr Pädagoginnen hobt’s hoit imma die Ruhe bewoaht.
Und uns Eltern vü Stress daspoat.

hr hobt’s eich jo a oft so richtig plogt.
a Antwort g’suacht, wonn a Kind wieda moi wos lustig’s frogt.

Oft an Streit g’schlicht,
und vor’m Hoamgeh’n nur schnö a G’schicht.

Und wonn oas traurig woa, hobt’s as herg’numma
Und g’sogt: „Die Mama oder da Papa wird gleich kumma!“

Ihr Liab’n!
Danke fia die wundaschöne Kindagoat’nzeit!
Es woa fia uns a große Freid!

Ba eich soi’s lustig weita geh’n!
Und es warat schen,

wonn wir uns bei so maunchem Fest wieder seh‘n kunnt’n
und mitanaund verbringen noch a poa frohe Stunden.

Jo wonn ma so an eich denk‘n –
Wos woll‘n ma eich denn gern schenk’n?

Ihr woit’s a Gaudi hob’n.
Jo, des kau jo wiakli net schod’n!

Am Betriebsausflug woit’s foah’n
Und dabei net spoa’n.

Des Schweindl do
Des sei fia eich do,
holladaro!

Hobt’s a guate Zeit.
So wie die Kinda, gaunz ohne Streit!

Oiso, daunn „losst’s die Sau raus“!
Und mei Gedicht, des is jetzt aus.


Adventwerkstatt

Alle Jahre wieder findet in Einstimmung auf die Weihnachtszeit die Adventwerkstatt im Waldorfkindergarten statt. Neben dem Schmücken von Adventkränzen und dem Backen von Lebkuchen werden unter anderem ein Puppenspiel, Kerzenziehen und Basteln angeboten. Weiters gibt es Infovorträge für neue interessierte Eltern.


Eltern-Eurythmie-Workshop zum 100-jährigen Jubiläum der Waldorfpädagogik

Zum 100-jährigen Jubiläum der Waldorfpädagogik wurde ein Eurythmie-Workshop für Eltern und Interessierte veranstaltet.

Erfahrungsbericht einer Teilnehmerin:

„Natürlich weiß ich was Eurythmie ist!“ höre ich mich sagen, schließlich geht mein Kind in den Waldorfkindergarten. Aber wenn ich ehrlich bin, hatte ich bis vor Kurzem keine konkrete Vorstellung wozu genau Eurythmie gelehrt wird.

Umso mehr habe ich mich über die Einladung zum Eltern-Eurythmie-Workshop anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Waldorfpädagogik gefreut. Dass Ingrid Donnerer freitags immer eine Eurythmie-Einheit gestaltet ist für viele Kinder das absolute Highlight. Und diesmal durfte ich selbst erfahren: ihr Name ist Programm.

Mit viel Enthusiasmus und Energie zeigte uns die ausgebildete Eurythmie-Therapeutin wie sie Verse, Bewegung, Rhythmus und Lebensfreude miteinander verbindet und somit ein einzigartiges Erlebnis für Körper, Geist und Seele bietet. Sowohl schwungvolle Gruppendynamik, als auch stille Achtsamkeit haben ihren Platz.

Der Workshop ist wie im Flug vergangen, und eine müde Grundstimmung in mir hat sich in energiegeladene Freude verwandelt. Ich weiß jetzt nicht nur wozu Eurythmie gelehrt wird, sondern noch viel besser: ich weiß, wie es sich anfühlt.
Vielen Dank.

K. Reiter

Bausteinaktion für eine neue Küche

Liebe Eltern!
Liebe Freunde des Waldorfkindergartens!

Der Waldorfkindergarten Fabrikinsel Steyr arbeitet auf der Grundlage der Menschenkunde Rudolf
Steiners. Das Ziel der Waldorfpädagogik ist eine freie, sich selbst bestimmende Persönlichkeit, fähig
das soziale Miteinander zu leben.

Ein zentraler Baustein ist dabei das Prinzip von Vorbild und Nachahmung. Durch die Vorbild gebende
Tätigkeit der Pädagoginnen können sich die Kinder individuell durch nachahmendes Lernen entfalten. Aus diesem Grunde werden von den Kindergärtnerinnen verschiedene häusliche Arbeiten verrichtet (Brot backen, Jause zubereiten, etc.).

So bereiten die Erzieherinnen täglich die vormittägliche Jause gemeinsam mit den Kindern zu. Eine funktionelle Kinderküche ist daher ein zentraler Bestandteil jedes Gruppenraumes. Und genau diese täglich benützte Kochecke ist mittlerweile in die Jahre gekommen und soll nun erneuert werden.
Leider sind öffentliche Fördermittel für solche, von der Norm abweichende Ausstattungen immer schwieriger zu bekommen und so wenden wir uns mit der Bitte an Sie, unsere neu zu gestaltende Kinderküche mit einem Betrag Ihrer Wahl im Rahmen unserer Bausteinaktion zu unterstützen. Firmen bieten wir als Dankeschön die Möglichkeit Werbung auf Homepage und am Tag der offenen Tür zu platzieren. Bei Überweisung verwenden Sie bitte die in den unten verlinkten Dokumenten angeführte Kontonummer.

Wir freuen uns schon, Sie an einem der nächsten Tage der offenen Tür bei uns begrüßen zu dürfen,
und Ihnen die mit Ihrer Hilfe finanzierte Küche zu präsentieren.
Danke für Ihre Unterstützung!

Wir bedanken uns herzlich bei den Unterstützern:


Jährliche Veranstaltungen

Adventwerkstatt
Alle Jahre wieder findet in Einstimmung auf die Weihnachtszeit die Adventwerkstatt im Waldorfkindergarten statt. Neben dem Schmücken von Adventkränzen und dem Backen von Lebkuchen werden unter anderem ein Puppenspiel, Kerzenziehen und Basteln angeboten. Weiters gibt es Infovorträge für neue interessierte Eltern.

hp schmett neu

Tag der offenen Tür
Einmal im Jahr öffnet der Waldorfkindergarten seine Türen und bietet eine allgemeine Informationsveranstaltung. Interessierte Eltern, Großeltern und zukünftige Kindergartenkinder können die Räumlichkeiten und die Pädagoginnen kennen lernen. Dieser Tag wird mit einem Puppenspiel und einem Buffet untermalt.